PUDI Details

Materialien zur Grünordnungsplanung Teil 1

Thumbnail

Miess, Michael; Miess, Barbara

1987

Nicht zugeordnet

PDF Download

Beschreibung

In der dicht besiedelten und durch vielerlei Nutzungen beanspruchten Landschaft ist es unumgänglich, Vorsorge und Verbesserung der Lebensqualität auch innerhalb des Siedlungsbereichs zu betreiben. Dabei sind landschaftsökologische und gestalterische Faktoren soweit wie möglich in das Gefüge und die Entwicklung von Stadt und Dorf einzubeziehen. Diese Ziele können mit einer Vielzahl von Maßnahmen erreicht werden, wie z.B. durch Verkehrsberuhigung, Verbesserung der Lufthygiene, Rückbau versiegelter Flächen usw.

Diese Maßnahmen bedürfen sorgfältiger planerischer Vorbereitung, die ohne entsprechende Planungsgrundlagen nicht gelingen kann. Mit dem Untersuchungsbericht sollen fachplanerische Erkenntnisse und Planungsgrundlagen in geeigneter Form all denen vermittelt werden, die als Behörden, Gemeinden, Planer, beteiligte Verbände und Bürger mit Bebauungsplanung befaßt und um die Integration ökologischer und gestalterischer Belange in die räumliche Planung bemüht sind.

Die Planungsgrundlagen können und sollen insbesondere auch eine Hilfe für die notwendige Begründung grünordnerischer Festsetzungen in Bebauungsplänen sein.

Nach einer Darstellung des Flächenwachstums der Siedlungen in Kapitel 2 werden in den folgenden Kapiteln landschaftspflegerische Grundlagen im Siedlungsbereich dargestellt. Kapitel 3 behandelt hydrologische Aspekte, Kapitel 4 klimatische und lufthygienische Bedingungen. Die stadthygienischen Funktionen von Grünflächen und Vegetationselementen wird in Kapitel 5 beschrieben. Kapitel 6 stellt Ökosysteme und Biotoptypen dar. Das Wirkungsgefüge und die Gestaltung vegetationsbestimmter Freiräume und Strukturen wird in Kapitel 7 aufgezeigt.

Weiterhin werden Richtwerte für nutzerorientierte Freiräume (Kapitel 8) und Möglichkeiten für grünordnerische Festsetzungen (Kapitel 9) dargestellt.