PUDI Details

Leitfaden für die Eingriffs- und Ausgleichsbewertung bei Abbauvorhaben

Thumbnail

1997

Fachdokument (allgemein)

PDF Download

Beschreibung

Die Veröffentlichung befaßt sich mit der naturschutzrechtlichen Eingriffs- und Ausgleichsregelung beim Kies- und Sandabbau in Baden-Württemberg. Sie ist ein praxisbezogener Leitfaden und ist sowohl für den Naß- als auch für den Trockenabbau anwendbar. Zielgruppe des Leitfadens sind Fach- und Genehmigungsbehörden, Planer sowie die Vorhabensträger. Wesentliche Inhalte sind die Methodik bei der Erfassung und Bewertung der Auswirkungen von Abbauvorhaben auf die einzelnen Schutzgüter, und es werden Hinweise für die Planung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen gegeben. Der Ablauf des Genehmigungsverfahrens und die Erstellung der hierfür erforderlichen Antragsunterlagen werden ebenfalls erläutert.

Der Leitfaden gliedert sich in die drei Teile A, B und C:

 

Teil A befaßt sich mit den gesetzlichen und fachlichen Vorgaben.

 

Teil B ist der umfangreichste Abschnitt des Leitfadens. Er umfaßt ausführliche Angaben zur Eingriffsuntersuchung und -bewertung. Zunächst werden die Anforderungen an die Antragsunterlagen genannt, und es wird erläutert, wie der Untersuchungsraum abgegrenzt werden sollte. Dann folgt für jedes Schutzgut (Arten und Lebensgemeinschaften, Landschaftsbild, Erholung, Boden, Wasser, Klima/Luft) eine Arbeitsanleitung für die Bestandserhebung und -bewertung, die Konfliktanalyse, die Erstellung einer Wirkungsprognose und für die Ermittlung von Maßnahmen zur Eingriffsvermeidung bzw. -minderung. Nach einer Arbeitsanleitung für die Schutzgutbilanzierung wird auf die Möglichkeiten für die Durchführung von Ersatzmaßnahmen eingegangen. Den Abschluß des Teils B bildet die Anleitung zur Berechnung von Ausgleichsabgaben. Hierfür gibt es mehrere Berechnungsbeispiele.

 

Teil C fasst die Anhänge zusammen.