PUDI Details

Beitrag zu einer nachhaltigen und umweltgerechten Produktentwicklung mittels eines Testverfahrens für die Bewertung von Biofilmen an Oberflächen - BioOft

Thumbnail

Trick, Iris

2018

Projektbericht - Abschlussbericht

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

Die Studie hat ergeben, dass im Bereich der biologischen Bewertung von Oberflächen Verfahren entwickelt und für die Industrie zugänglich gemacht werden müssen, die die bisher für Baustoffe üblichen Freilandexperimente zwar nicht vollständig ersetzen, aber Entwicklungszyklen verkürzen und anwendungsnahe Ergebnisse liefern können. Der Nutzen eines reproduzierbaren Verfahrens, das die Wechselwirkungen zwischen Oberflächen und Mikroorganismen in überschaubaren Zeiträumen von wenigen Wochen experimentell überprüfbar macht, ist dabei von hohem Wert. Es kann ermittelt werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit hygienisch bedenklicher Situationen einzuschätzen ist. Gleichzeitig lassen sich auch evtl. auftretende Einflüsse für die Umwelt beispielsweise durch Freisetzung von Additiven in einem sehr frühen Entwicklungsstadium neuer Produkte / Produktmodifikationen detektieren und quantifizieren. Das Interesse von Herstellern biobasierter Produkte ihre Produkte in dieser Hinsicht zu bewerten, war eher gering, obwohl gerade bei biologisch abbaubaren Produkten mit einem Bewuchs an der Produktoberfläche gerechnet werden muss. Das liegt vermutlich daran, dass hier die Verbreitung noch nicht soweit fortgeschritten ist, wie bei dem Einsatz von Bauprodukten oder die Anwendungsgebiete derzeit für einen Langzeiteinsatz noch nicht in Frage kommen.

Der Bedarf Biofilmentwicklung quantifizierbar zu machen, wurde durch Recherchen und die durchgeführte Umfrage konkretisiert.

Fazit der Studie ist es, dass die für die Weiterentwicklung der im Fraunhofer IGB als Demonstrator verfügbaren Anlage erforderlichen Maßnahmen weiterverfolgt werden sollten. Eine Standardisierung und Normierung des Verfahrens ist anzustreben.