PUDI Details

Weiterentwicklung des Umwelt-Führungs-Informationssystems (UFIS) zum Umwelt- und Verkehrsinformationsservice (UVIS)

Thumbnail

Henning, Inge

1998

Nicht zugeordnet

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

Im Rahmen der Entwicklung des Umweltinformationssystems (UIS) Baden-Württemberg (seit 1983) wurde das Vorgängersystem UFIS als eines der ersten Einzelsysteme realisiert. Seine Aufgabe bestand darin, Führungskräfte des Landes Baden-Württemberg mit bedarfsgerecht aufbereiteten Informationen über den Zustand von Schutzgütern, über Technosphäre und die Wirkung von Maßnahmen in allen Umweltbereichen zu versorgen. Hierbei wurden Daten auf einem hohen Aggregationsniveau bereitgestellt. Die in UFIS verfügbaren Daten wurden bedarfs- und führungsgerecht aufbereitet Im Rahmen der Weiterentwicklung des UIS wurden mit Beginn der 3. Generation des UIS (ab 1995) neue Systemkonzepte für die Einzelsysteme entwickelt, die den Empfehlungen für offene Systemarchitekturen des LSK Baden-Württembergs folgten und einen Wechsel von geschlossenen Systemarchitekturen zu verteilten PC-Netzen und Client-Server-Architekturen nach sich zogen. Die Verbreitung und der weltweite Einsatz des Internets mit seinen Diensten, insbesondere des WWW, begünstigte diese Entwicklung und schuf die technischen Voraussetzungen für die öffentliche Nutzung der verteilten Ressourcen. Eine auf WWW/Internet basierte Systemkonzeption kam auch dem gesetzlich festgeschriebenen Recht des Bürgers auf freien Zugang zu Umweltinformationen entgegen. Die neue Systemarchitektur des UIS brachte somit eine entsprechende Neukonzeption der Einzelkomponenten mit sich. UFIS als eines dieser Einzelsysteme des UIS Baden-Württemberg bedurfte daher einer Neukonzeption gemäß der neuen offenen Systemarchitektur. Das bisherige System UFIS war als geschlossene Systemarchitektur realisiert, die keine Anbindung an das WWW zuließ und sich nicht mit der verteilten Client-Serverarchitektur in Einklang bringen ließ. Daher wurde die Entwicklung des neuen Systems UVIS in Angriff genommen, das auf Internet/WWW-Technologien basiert und existierende und im Einsatz befindliche Komponenten in der Umweltverwaltung nutzt. Diese Anforderungen führten zu der derzeit realisierten Konzeption des UVIS.