PUDI Details

Handreichung Wasserrechtliche Zulassung von Fischschutz- und Fischabstiegsanlagen (FSA) bei Wasserkraftanlagen

Thumbnail

2016

Nicht zugeordnet

PDF Download

Diese Publikation ist aktuell leider nicht bestellbar.

Beschreibung

Die Durchgängigkeit von Stauanlagen ist entscheidende Voraussetzung für die Besiedelung mit wandernden Fischarten die innerhalb der Flusssysteme teilweise längere Wanderungen durchführen. Von besonderer Bedeutung dabei ist, dass die Durchgängigkeit der Anlagen sowohl stromaufwärts als auch stromabwärts gewährleistet wird. Im Wasserhaushaltsgesetz des Bundes und ergänzend im Wassergesetz Baden-Württemberg werden in Umsetzung der Vorgaben der Europäischen Wasserrahmen¬richtlinie (WRRL) Anforderungen an die Bewirtschaftung der Gewässer und die Herstellung der Längsvernetzung in oberirdischen Gewässern geregelt. In der Handreichung werden Hinweise zum wasserrechtlichen Zulassungsverfahren von Fischschutz- und Fischabstiegsanlagen bei Wasserkraftanlagen gegeben.