PUDI Details

Sicherung von Altlasten mit Schlitz- oder Schmalwänden

Thumbnail

Friedrich, W.; Müller-Kirchenbauer, H.; Schlötzer, C.; Rogner, J.; IGH Ingenieurgesellschaft Grundbauinstitut Hannover mbH, ; Weseloh, Karl

1995

Nicht zugeordnet

PDF Download

Diese Publikation ist aktuell leider nicht bestellbar.

Beschreibung

Dichtwände (Schlitz- oder Schmalwände) stellen eine wichtige bautechnische Möglichkeit zur Sicherung von Altlasten dar. An Dichtwände müssen deshalb hohe Anforderungen gestellt werden. Langzeitbeständigkeit, chemische Resistenz und Systemdichtheit sind dabei die wichtigsten Gesichtspunkte. In der Planung und Bauausführung sind diese bevorzugt zu berücksichtigen. Einer exakten Überwachung der Bauausführung kommt somit eine besondere Bedeutung zu. Nur dort sind Ausführungsfehler genau zu erkennen und ist Abhilfe zu verlangen. In dem Handbuch werden die Wirkungen möglicher Ausführungsfehler fachtechnisch erläutert und daraus Handlungsempfehlungen sowohl für den Qualitätssicherungsplan und die Bauausführung als auch für die fachtechnische Überwachung abgeleitet. Rechtliche Gesichtspunkte und ihre verwaltungsmäßige Umsetzung sind im Handbuch nicht abgehandelt. Die im Handbuch entwickelten Kriterien sollen dazu beitragen, den Erfahrungsaustausch unter Fachleuten zu erleichtern. Im kurzen Teil A wird eine Wegleitung für die Prüfung von Antragsunterlagen (Handlungseinleitung für Verwaltungs- oder Genehmigungsbehörden) gegeben. Im Teil B wird die Sicherung von Altlasten mit Schlitz- oder Schmalwänden ausführlich erläutert. Nach einer kurzen Einführung werden im Kap. 2 die verschiedenen Arten von Dichtwänden bzw. Herstellungsverfahren von Dichtwänden (z. B. Schlitzwandverfahren, Schmalwandverfahren, Sonderverfahren, Zusammensetzung und Eigenschaften von Dichtwandmassen) ausführlich erläutert. In Kap. 3 werden die Voruntersuchungen und Anforderungen wie Baugrunduntersuchungen, Dichtmassenkomponenten, Standarduntersuchungen an Dichtmassen, Einbauverhalten, Standsicherheitsnachweise, Schadstoffimigration und Schadstoffbeständigkeit, Bemessungssickerwasser und Bauausführung im einzelnen dargelegt. In Kap. 4 werden ausführungsvorbereitende Baustellenversuche wie Aufbereitungsversuche, Probeschlitze und Probestiche sowie Felduntersuchungen an Testwänden beschrieben. Das Kap. 5 beschreibt die Grundlagen, die Materialprüfungen, die Herstellkontrollen, die Systemprüfung und die Nachdichtungsverfahren der Qualitätssicherung bzw. Qualitätskontrolle. Im Kap. 6 werden Hinweise für die Ausschreibung gegeben, in Kap. 7 Fallbeispiele: die Sicherung der Sonderabfalldeponie Malsch, Baden-Württemberg, die Sicherung der Sonderabfalldeponie Gerolsheim in Rheinland-Pfalz, die Sicherung einer Deponie in Gifhorn, Niedersachsen