PUDI Details

Verfahren zur Steigerung des Schadstoffaustrages bei Bodenluftabsaugungen

Thumbnail

2001

Nicht zugeordnet

PDF Download

Preis 2,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

An der ehemaligen Sonderabfalldeponie "Eckenweiher Hof" bei Mühlacker, einem Modellvorhaben des Landes Baden-Württemberg, wurden 1997 umfangreiche Feldversuche zur Optimierung der Bodenluftabsaugung durchgeführt. Die Untersuchungen sollten zu einer Beurteilung der eingesetzten Technologien bezüglich ihrer technischen Eignung, Wirtschaftlichkeit und möglicher Einsatzgebiete führen. Der Schwerpunkt des vorliegenden Berichtes liegt neben der Versuchsbeschreibung und Versuchsdurchführung in der kritischen Auswertung und Beurteilung der Versuchsergebnisse hinsichtlich einer Anwendungsempfehlung für zukünftige, vergleichbare Sanierungen bzw. für das weitere Vorgehen bei der laufenden Sanierung. Am Modellvorhaben Mühlacker wurden drei Verfahren erprobt, die eine Austragssteigerung der flüchtigen Kontaminanten (CKW und BTXE) erreichen sollen, nämlich das verdichtete Absaugraster das Geodesorb-Verfahren, die Bodenerwärmung durch Hochfrequenztechnologie (HF). Der Einsatz eines der getesteten Verfahren sollte bei Sanierungsuntersuchungen im Rahmen der Vorplanung bzw. während laufender Sanierungen in Abhängigkeit von den jeweiligen Standortvoraussetzungen überprüft werden, um die Sanierungsdauer zu verkürzen und dadurch evtl. Kosten einzusparen.