PUDI Details

Einfluss des Klimawandels auf die ökologischen Funktionen des Bodens durch Humusabbau

Thumbnail

Guggenberger, Georg

2013

Nicht zugeordnet

PDF Download

Beschreibung

Humus als Bestandteil von Böden ist Träger zahlreicher wichtiger Bodenfunktionen (z. B. Wasserspeicherfähigkeit, Bodenfruchtbarkeit, Schadstoffrückhaltevermögen). Klimaänderungen wirken sich unmittelbar auf den Humusvorrat und seine Zusammensetzung aus und damit auch auf die damit verknüpften Bodenfunktionen. Um die durch Klimawandel zu erwartenden langfristigen Humusveränderungen erkennen und einer Ursache zuordnen zu können, reicht die Betrachtung des Humus in seiner Gesamtheit nicht aus. Vielversprechender ist die Differenzierung des Humuskörpers in Fraktionen unterschiedlicher Stabilität. Eine Möglichkeit dieser Differenzierung bietet die sog. Dichtefraktionierung. Allerdings gibt es zu dieser Methodik kein etabliertes Standardverfahren, was die Vergleichbarkeit verschiedener Studien sehr erschwert. In diesem Vorhaben sollten daher an typischen Böden Baden-Württembergs, wie sie im Messnetz der Bodendauerbeobachtung vertreten sind, die Verfahrensschritte getestet und nach Aufwand- und Nutzenaspekten unter Berücksichtigung wesentlicher Einflussfaktoren (z. B. mineralogische Zusammensetzung und Bewirtschaftung) optimiert werden. Die funktionelle Richtigkeit der Proben sollte über eine 14C-Datierung der erhaltenen Fraktionen überprüft werden.