PUDI Details

Entwicklung von Maßnahmen zur Verminderung der Badedermatitis-Belastung am Bodensee

Bild der Titelseite der Publikation: Entwicklung von Maßnahmen zur Verminderung der Badedermatitis-Belastung am Bodensee

Kimmig, Peter; Werner, Stefan; Rothhaupt, Karl-Otto; Sproll, Alexandra; Wulff, Cynthia; Haas, Wilfried; Fiedler, Wolfgang; Hertel, Jan; Güde, Hans; Winterer, Hannes; Kirch, Astrid; Ostendorp, Wolfgang; Hess, Michael

2005

Projektbericht - Abschlussbericht

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

Der Badedermatitiserreger am Bodensee ist Trichobilharzia franki. Er lebt in der Wirtsschnecke Radix auricularia; am Bodensee ist sein Endwirt weiterhin unbekannt. Die Wirtsschnecken leben auf dem Seegrund abseits der Wasserpflanzen. Insgesamt war der Befall der Schnecken mit Trichobilharzia sehr gering (0,2%). In den wenigen und lokalen Ausnahmen mit erhöhtem Befall (>5%) waren auch erhöhte Dermatitismeldungen bei Badegästen zu verzeichnen. Es wurden zwei wirksame Präparate gefunden, die Zerkarien am Eindringen in die menschliche Haut hindern; eines der Präparate (Sonnen- und Quallenschutz) ist auf dem deutschen Markt erhältlich.