PUDI Details

Analytische Untersuchung von Bauschuttrecyclingmaterial auf Sulfat und PAK

Thumbnail

2003

Datendokumentation - Auswertung

PDF Download

Diese Publikation ist aktuell leider nicht bestellbar.

Beschreibung

Im Auftrag des Ministeriums für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg nahm die Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg 62 repräsentative Proben von versandfertigem Bauschuttrecyclingmaterial bei 27 ausgewählten Bauschuttrecycling-Anlagen in Baden-Württemberg und ließ den Gehalt an polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) im Feststoff und an Sulfat im Eluat sowie die stoffliche Zusammensetzung und die Korngrößenverteilung von der IBE GmbH, Langenbrettach, bestimmen. Die in den Bauschuttrecycling-Anlagen angelieferten mineralischen Abfälle werden meist nach den Materialien Betonbruch, Schwarzmaterial (Straßenaufbruch), Rotmaterial (Ziegel, Mauerwerk) und gemischtem Bruchmaterial getrennt gelagert. Die getrennten Fraktionen werden in der Regel beim Brechen im je nach Qualität des Produkts gewünschten Verhältnis vermischt. Als versandfertiges Material vorgefunden und beprobt wurde Recyclingmaterial der Körnung 0/32, 0/45, 0/56 oder 0/100, zum Teil güteüberwacht, sowie Vorsiebmaterial (Körnungen bis ca. 20 mm). Die Ergebnisse dienen der Bewertung von neuen Grenzwertfestsetzungen, die derzeit im Rahmen der Novellierung der Technischen Regel M 20 der LAGA zur Diskussion stehen.