PUDI Details

Abbruch von Wohn- und Verwaltungsgebäuden

Thumbnail

2001

Arbeitshilfe - Praxishilfe

PDF Download

Weitere Dateien:
Diese Publikation ist aktuell leider nicht bestellbar.

Beschreibung

Gebäude können auf verschiedene Arten abgebrochen werden. Die Vorgehensweisen unterscheiden sich im Wesentlichen durch den Umfang der vor oder während des Abbruchs durchgeführten Demontagearbeiten. Ein gezielter Rückbau von Bauteilen kann die Vermischung der Materialien deutlich verringern und dadurch erheblich höhere Verwertungsquoten ermöglichen. Dies würde insbesondere den Grundsätzen eines nachhaltigen Wirtschaftens und der Ressourcenschonung stärker Rechnung tragen. Rückbauen bzw. Demontieren verursacht jedoch höhere Kosten als die konventionelle Methode mit der Abrissbirne. Sie können allerdings häufig durch eine kostengünstigere Entsorgung der dann sortenrein vorliegenden Materialfraktionen ausgeglichen werden. Ziel der Handlungshilfe ist es, Bauherren, Planern, Abbruchunternehmen, Behörden, etc. ein einfaches Werkzeug in die Hand zu geben, unter den jeweils spezifischen Rahmenbedingungen vor Ort das voraussichtlich wirtschaftlichste Abbruchvorgehen zu ermitteln. Die Handlungshilfe bietet einen Überblick über relevante rechtliche Regelwerke, über die grundsätzlichen Abbruchalternativen, über häufig schadstoffhaltige Baustoffe sowie über wichtige, für die Wahl einer Abbruchvariante relevante Entscheidungskriterien. Zur Ermittlung der günstigsten Vorgehensweise stehen ein Formular und ein Rechenprogramm zur Verfügung, mit deren Hilfe eine grobe Abschätzung der jeweiligen Kosten durchgeführt werden kann. Die Handlungshilfe ist insbesondere für den Abbruch von Wohn- und Verwaltungsgebäuden gedacht und auf die spezifische Situation in Baden-Württemberg abgestimmt.