PUDI Details

Künstliche optische Strahlung

Thumbnail

2011

Fachdokument (allgemein) - Faltblatt; Fachdokument (allgemein) - Flyer

PDF Download

Preis 0,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Künstliche optische Strahlung kommt in vielen Anwendungsfeldern zum Einsatz. Ein Beispiel sind technologische Innovationen wie die Lasertechnik. Um den Schutz vor Gefährdungen am Arbeitsplatz sicherzustellen, hat die Europäische Union die Anforderungen an den Arbeitsschutz auf einheitliche rechtliche Grundlagen gestellt. Der deutsche Gesetzgeber hat diese Vorschriften durch die "Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung" vom 19.07.2010 (Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung, OStrV) in nationales Recht überführt. Als Erschließungshilfe hat die LUBW dieses achtseitige Faltblatt erstellt. Es gibt einen Überblick zu den wesentlichen Inhalten der Verordnung, den Gefährdungen durch optische Strahlung am Arbeitsplatz, zur Ermittlung und Bewertung sowie zu möglichen Schutzmaßnahmen.