PUDI Details

Demonstrationsprojekt Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb

Thumbnail

Truckenmüller, F.

2019

Projektbericht - Abschlussbericht

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

Im Rahmen des Demonstrationsprojektes Virtuelles Kraftwerk Neckar-Alb wurde an der Hochschule Reutlingen ein Virtuelles Kraftwerk aufgebaut. Das Ergebnis ist ein funktionsfähiges, Smart Grid-konformes Virtuelles Kraftwerk, das den Partnern die Möglichkeit bietet, Komponenten und Kompetenzen in einer komplexen Umgebung zu testen und zu vertiefen. Das Projekt bietet nun eine anbieterunabhängige Testumgebung für Kommunikation, Optimierung, Steuerung und Betrieb von Energieanlagen in Microgrids und Virtuellen Kraftwerken. Steuerbaren Anlagen auf dem Campus der Hochschule Reutlingen und Anlagen im realen Betrieb bei externen Teilnehmern wurden lokal als Microgrids verknüpft und an die zentrale Leitwarte des Virtuellen Kraftwerks angebunden. Es läuft ein kontinuierliches Energie Monitoring der Anlagen und Prozesse, von der die Teilnehmer im Rahmen von Potentialanalysen für die Beteiligung an Virtuellen Kraftwerken mit ihrer bestehenden und zukünftigen Flexibilität profitieren. Die Potentialanalysen sind aufgrund von Verzögerungen bei der Datenaufnahme noch nicht abgeschlossen.

Die aufgebaute Infrastruktur wird weiterhin bei der Kooperationsforschung mit Forschungs- und Industriepartner aus der Branche eingesetzt. Sie soll stets auf dem aktuellen Stand der Technik bleiben und weiterhin den flexiblen Test- und Demonstrationseinsatz verschiedenster Produkte – technisch wie ökonomisch – erlauben, so dass diese eine zügige Optimierung, Verifizierung und Markteinführung erreichen können. Sowohl reguläre Studierende an der Hochschule Reutlingen als auch externe Besucher erhalten Zugang zu Informations-, Weiterbildungs- und Lehrveranstaltungen in denen sie aus erster Hand und im Live-Betrieb die neuesten Entwicklungen kennenlernen können.