PUDI Details

Tiefengeothermie Reservoir-Charakterisierung und Monitoring

Thumbnail

Kohl, Thomas; Grimmer, Jens Carsten; Gaucher, Emmanuel; Doherr, Detlev; Josswig, Manfred; Bucher, Kurt; Zorn, Roman; Schill, Eva

2019

Projektbericht - Abschlussbericht

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

AP1: Neue LFZG-Internetseite mit Social Media Interaktionsmöglichkeit erstellt.

AP2: Erstellung eines Python-Programms zur Verfeinerung und Vervollständigung des lokalen Erdbebenkatalogs durch Ähnlichkeitsanalysen.

AP3: Lineamentanalyse im mittleren und nördlichen Schwarzwaldkristallin. Neogene Deformationsentwicklung im Oberrheingraben.

AP4: Probabilistische Ansätze kombiniert mit relativer Lokalisierung von Hypozentren erwiesen sich für seismisches Monitoring hinsichtlich Genauigkeit und Abbildungstreue als geeigneter als herkömmliche Methoden.

AP5: Besseres kinetisches und geochemisches Prozessverständnis zur Freisetzung von Barium und anderen Elementen in geothermische Fluide unter (simulierten) Reservoirbedingungen. Fe-Oxidhydrat-Überzüge reduzieren Fluid-Gesteins-Reaktionen und können sich in granitischen Reservoiren langfristig als vorteilhaft auf die chemisch-hydraulische Entwicklung auswirken.

AP6: Open-source Bohrlochsimulator fertiggestellt; numerische THCM-Modellierungen für P ≤1 kbar und T≤375 °C möglich.

AP7: Geologisches Untergrundmodell des Campus-Nord erstellt. Gravimetrische Daten zur Verfeinerung des Untergrundmodells generiert. Erste sedimentpetrographische Daten eines potenziellen känozoischen Speichergesteins.