PUDI Details

angle-left Zurück

Planung und Durchführung eines Großversuchs für den Zollernalbkreis betr. die Substitution fossiler Brennstoffe bei der Fa. Roherbach Zement durch einen Mix aus Bioabfall und minderqualitativem Altpapier

Thumbnail

Thomanetz, Erwin

2007

Projektbericht - Abschlussbericht

PDF Download

Beschreibung

Im Landratsamt des Zollernalbkreises wurden Überlegungen angestellt, ob die gemeinsame Sammlung von Bioabfall plus Altpapier in einem Sammelgefäß und die nachfolgende Aufarbeitung dieses Mix zu einem schadstoffarmen Brennstoff gegenüber der derzeit praktizierten Bioabfall-Kompostierung und dem Altpapier-Recycling, kostenseitige und umwelttechnische Vorteile bieten könnte.

Hierzu wurde von der Universität Stuttgart im Jahre 2004 eine Studie vorgelegt, in welcher die abfallwirtschaftliche IST-Situation im Zollernalbkreis dargestellt sowie hypothetische Szenarien betreffend Brennstoff-Erzeugung aus einem Bioabfall-Altpapier-Mix durchgerechnet wurden. So konnte u.a. festgestellt werden, dass die Herstellung und Verbrennung des Mix im Zementwerk gegenüber der derzeitigen Praxis umwelttechnisch vorteilhafte Aspekte aufweisen würde ? und zwar vor allem im Hinblick auf die Einsparung von klimarelevantem CO2 durch den Ersatz fossiler Brennstoffe im Zementherstellungsprozess. Darüber hinaus ließen sich Kostenvorteile ermitteln.

Basierend auf diesen Ergebnissen und auf Grund der Mengenvorgabe des Zementwerks, sollten praktische Untersuchungen in 20-Tonnen Maßstab folgen, um die Machbarkeit der o.g. theoretischen Studie festzustellen.