PUDI Details

angle-left Zurück

Intelligente dezentrale erneuerbare Wärme für Smart Grids in Baden-Württemberg -Lastflexibilisierung zur Verteilnetzentlastung mit Wärmepumpen

Thumbnail

Schulz, M.; Kumm, J.; Hufendiek, K.; Korkmaz, P.; Blesl, M.; Kemmler, T.; Thomas, B.

2020

Projektbericht - Abschlussbericht; Projektbericht - Forschungsberichtsblatt

PDF Download

Weitere Dateien:

Beschreibung

Das Forschungsprojekt Heat4SmartGrid verfolgte zwei konkrete Forschungsfragen: Auf der einen Seite ist eine Energiesystemanalyse von Baden-Württemberg durchgeführt worden, um das heutige und zukünftige technische sowie wirtschaftliche Wärmepumpenpotenzial für BW zu ermitteln. Hierauf basierend sind konkrete Typreferenzgebäude zur Abbildung des Gebäudebestands in BW abgeleitet worden. Darüber hinaus ist ein Steuerungsalgorithmus für die Wärmepumpensysteme in diesen Typreferenzgebäuden entwickelt worden. Hierfür ist zunächst eine optimale Dimensionierung der Wärmepumpensysteme erarbeitet worden, welche simulativ und an einem realen Wärmepumpenprüfstand getestet worden ist. Anschließend ist der intelligente Betrieb dieser Wärmepumpensysteme unter der Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren mittels des im Projekt entwickelten Optimierungsmodells E2M2_DES näher untersucht worden. Hierdurch resultierte auch eine Abschätzung des Flexibilitätspotenzials dieser Wärmepumpensysteme.